Sie sind hier: Startseite » News

News

Wanderwoche für Exekutivangehörige auf dem Nassfeld!

In der Karnischen Region, Hermagor – Nassfeld – Pressegger See, wurde in Zusammenarbeit mit dem Hotel Gartnerkofel im Juni 2022 eine IPA Wanderwoche durchgeführt. Es konnten 80 Teilnehmer aus 5 Nationen begrüßt werden. Diese wurden von IPA Mitgliedern, Freunden aus der Region und Mitarbeitern vom Hotel Gartnerkofel betreut. Das Hotel Gartnerkofel war der Ausgangspunkt für die verschiedenen Touren und Ausfahrten.
Mit einem sehr interessanten Abendvortrag durch Prof. Gerhard HOHENWARTER über die Gebirgsbildung im Raum Oberkärnten und der Karnischen Region sowie über Gesteine und Fossilien die hier ihre Spuren hinterlassen haben wies Prof. HOHENWARTER in seinem interessanten Vortrag darauf hin, dass die Gesteine eigentlich Bücher der Erdgeschichte seien und von unvorstellbaren 600 Millionen Jahren berichten.
Dieser Vortragsabend war der Auftakt zur Wanderwoche.

Tags darauf konnte man dann bei der Wanderung durch die wunderschöne Garnitzenklamm die farbenprächtigen Fels- und Gesteinsformationen bewundern und ei-nen Blick in die Erdgeschichte werfen.
Von einer Wandergruppe wurde ein Teil des Karnischen Höhenweges über verschie-dene Almen vom Nassfeld zur Egger Alm begangen.
Die sogenannte Überraschungsfahrt am Dienstag führte über den Kreuzbergsattel nach Seeboden zur Burg Sommeregg. Es wurde die Burganlage samt Foltermu-seum besichtigt. Von der Burganlage aus hatte man einen schönen Rundblick auf umliegende Berge und auch den Millstätter See konnte man von der Burg aus be-wundern.
Im Anschluss an die Burgbesichtigung gab es als Überraschung für die Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein eine gemütliche Schifffahrt entlang des 12 km langen See von Seeboden nach Döbriach. Dort gab es eine Stärkung und danach ging es mit dem Bus über die Glanz-Bergstrasse und die sogenannte Windische Höhe zu-rück auf das Nassfeld.

Ein Tagesausflug am Mittwoch führte uns in die Mosaikstadt im italienischen Spilimbergo am Tagliamento Fluss. Die Besichtigung (Führung) in der weltbekannten Mosaik-Schule in der alte Mosaik-Techniken gelehrt werden, war für die Teilnehmer sehr interessant. Die Stadtführung gab einen Überblick über die Geschichte der Kleinstadt, welche zur Region Friaul-Julisch-Venetien gehört. Mit dem Besuch eines Weinkellers in San Vito al Tagliamento mit Verkostung von Wein und Prosecco und diversen Spezialitäten zum Essen klang ein schöner Ausflugstag zum Nachbarn aus.

Am Donnerstag wurden 3 verschiedene Touren in den Gailtaler Alpen mit den Gipfelzielen Mitterwipfel, Golz und Spitzegel angeboten.
Tour I – Mitterwipfel (1911 m) über Almböden ein leichter Anstieg auf den Gipfel, Tour II – Golz (2004 m) der Anstieg auf den Golz ist etwas schwieriger. Dem Bergsteiger liegt von den Gipfeln aus der Weißensee zu Füßen und es gibt eine wunderschöne Aussicht zu den umliegenden Tälern.
Tour III – Spitzegel (2119) der anspruchsvollste Berg der IPA-Wanderwoche wurde von 2 Bergführern begleitet und so konnten 11 IPA Wanderteilnehmer den Gipfelsieg feiern. Die Aufstiegsmühen aller Teilnehmer (Bergwanderer) wurden durch die herrliche Aussicht belohnt und die Glücksgefühle sollen bei ihnen unbeschreiblich gewesen sein.

Am Freitag stand Almpicknick am Programm. Zum Picknickplatz, auf der italienischen Seite des Nassfeldes, der Winkel-Alm, wurden 4 unterschiedliche Wandermöglichkei-ten dorthin, je nach Fitness und Interesse, angeboten. Beim gemeinsamen Alm-Picknick mit zünftiger Musik wurden die Energiespeicher bei einem reichhaltigen Buffet wieder aufgeladen. Die Wanderfreunde wurden von 25 italienischen IPA Freunden aus dem Friaul und Cortina besucht.
Am letzten Tag der Woche konnten die Teilnehmer nach eigenem Ermessen (zum Auslaufen sozusagen) gemütliche Wanderungen im Bereich des Nassfeldes durchführen. Bei einem Mittagsschoppen auf der Sonnenterasse des Hotels Gartnerkofel wurde der restliche Tag, mit Musik, dem Genuss von Wildschweinbraten und ausgezeichneter Stimmung, verbracht.
Gesellige Abende und gemeinsame Aktivitäten im Hotel (Musik, Tanz, Casino, … boten ausreichend Zeit um Gedanken, Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Zum Auffrischen alter Freundschaften und Knüpfen neuer Kontakte gab es genug Zeit.
Die verantwortlichen Veranstalter, Ewald Grollitsch, unterstützt von seinem Team, Annelies und Martin Waldner vom Hotel Gartnerkofel, konnten auf eine unfallfreie Woche mit zufriedenen Teilnehmern zurückblicken.
Servo per Amikeco
Ewald Grollitsch


Für größere Darstellung bitte Anklicken!

IPA Wanderwoche 2021 für Exekutivangehörige auf dem Nassfeld!

Anfang September fand die IPA Wanderwoche mit 130 Wanderfreunden aus 10 Nationen statt. Das Hotel Gartnerkofel, welches von Anneliese und Martin Waldner betrieben wird, war der Ausgangspunkt für die verschiedenen Touren und Wanderungen. Die Begrüßung der Teilnehmer*innen und Programmvorstellung mit einem Glas Prosecco wurde seitens der IPA von Ewald Grollitsch und vom Hotelier Martin Waldner vorgenommen. Die Wanderfreunde wurden von IPA Mitgliedern aus der Region und Mitarbeitern vom Hotel Gartnerkofel betreut.
Neben dem Besuch des Hausberges der Villacher dem "Dobratsch" und der Erwanderung seines Gipfels, fand auch ein Ausflug zu den OBIR- Tropfseinhöhlen, eine Bergandacht bei der Nassfeldkirche mit anschließendem Picknick statt.
Aber auch das Nachbarland Italien wurde beim Besuch des Lanzenpasses (1.552 m) und des Monte Zermula (2.143 m) erkundet.
Den gesamten Bericht mit Fotos kann man als PDF - Datei heruntergeladen hier herunterladen LINK!


In Memoriam Paul Terwul!

Paul begann seine dienstliche Laufbahn bei der Zollwache in Kärnten, wo er auch die Ausbildung zum dienstführenden ZW-Beamten absolvierte. Im Zuge der Umstrukturierung der Zollwache optierte er zur Bundesgendarmerie, wo er auf der GREKO Karawankentunnel als dienstführender Beamter eingeteilt und in der Dienstführung mitbetraut war. Mit 01.01.1981 trat Paul der IPA Kärnten Verbindungsstelle Oberkärnten bei und stellte sich als bald zur Mitwirkung im Vorstand zur Verfügung. Vorerst als Beirat, ab 2003 als Schatzmeister Stellvertreter und ab 2016 als Schatzmeister der Verbindungsstelle. Diese Funktion führte er äußerst gewissenhaft und penibel bis 2020 aus. Aufgrund seiner schweren unheilbaren Erkrankung (ALS) konnte er diese Funktion nicht mehr weiterführen. Paul war immer um das Wohl und den guten Ruf der IPA bemüht und allen ein verlässlicher Freund und Kamerad. Am 25. Februar 2021 ist er im Alter von 69 Jahren, nach langem, schwerem und mit großer Geduld ertragenen Leiden viel zu früh von uns gegangen. Die Freunde des IPA Vorstandes verabschiedeten sich am 02. März 2021 an der Bahre von ihrem Freund Paul. Das Mitgefühl gilt seiner Gattin Ingrid und der Familie.

Wir werden unseren IPA Freund Paul stets in guter Erinnerung behalten.
Georg Rindler


  • Ordentliche Mitgliederversammlung!

    Den Bericht zur ordentlichen Mittgliederversammlung der
    IPA Verbindungsstelle OBERKÄRNTEN
    die im Februar 2020 beim GH WALLNERWIRT in Arnoldsein
    stattgefunden hat, finden Sie im downloadbaren Dokument.


Unter dem Motto: Wer einmal Schnee geleckt hat - der kommt immer wieder , war die von der IPA Verbindungsstelle Oberkärnten veranstaltete 32. Internationale IPA Schiwoche ein voller Erfolg!

80 IPA-Wintersportler aus 5 Nationen trafen sich vom 25.01.2020 bis zum 01.02.2020 zur 32. Internationale IPA Schiwoche in der Karnischen Region Hermagor Naßfeld, welche vom Sekretär der IPA Verbindungsstelle Oberkärnten Hannes Burgstaller bestens organisiert wurde.

Bei Sonnenschein und ausgezeichneten Pistenverhältnissen war es für die Teilnehmer ein Vergnügen das Schilaufen zu genießen. Durch die einheimischen Betreuer der IPA Verbindungsstelle Oberkärnten erhielten die IPA Freunde wertvolle Informationen über die Karnische Region. So traf man sich auch zu einem Gemeinschaftsfoto am Top des Millennium-Express auf der Madritsche.

Natürlich fehlte es auch nicht am kulinarischen, sportlichen und sonstigen Unterhaltungsangebot. So trafen sich die Gäste im Rahmen der Schiwoche zu geselligen Zusammenkünften mit Gulaschsuppe beim Plattner, einem Nudelessen im Kabrio von Fausto auf der italienischen Seite des Naßfeld, einer Abschlussjause beim Ederwirt am Gmanberg, sowie zu einem Hüttenabend beim Alois bei der Talstation des Millennium-Express in Tröpolach. Sportlich zu ging´s auch noch bei einem Eisstock- und Lattlschiessen auf der Eisbahn in Tröpolach.

Bei einem Festabend mit anschließendem Tanz im Landhof zum Waidegger Wirt wurden mehrere Teilnehmer für die langjährige Teilnahme an den IPA-Schiwochen von Vertretern der Stadtgemeinde Hermagor Pressegger See, sowie der Marktgemeinde Kirchbach für 10- , 15- , 20- und 25-jährige Teilnahme geehrt und erhielten Ehrenurkunden, Ehrengeschenke der IPA Oberkärnten sowie Dankespräsente von den Quartiergebern.